Home Der Transverter in der Keksdose oder QRV auf 9cm
« Home »
Jun 10th, 2021 Comments: 2

Der Transverter in der Keksdose oder QRV auf 9cm

Plurk
Share this

„Die letzten 24 Stunden vor dem Contest sind die produktivsten“, das meint zumindest Ralf, DL4MW. Er könnte Recht haben. Zu lange lag der 1,20m Spiegelbausatz von RF Hamdesign bei mir im Keller, zu lange der 9cm Transverter von SG Lab (Review hier) noch bei TobbY, DG1ANT, oft unter DR1T aktiv.

Also am Donnerstag vor dem Mikrowellencontest am ersten Juni-Wochenende schnell zu TobbY, den Transverter abgeholt und im Carport ein wenig Platz gemacht, um den Spiegel zusammen zu bauen. Der Freitag war dann sehr produktiv, am Abend nach dem QRL im HomeOffice gelang es mir schließlich, dass der Spiegel schon mal als solcher erkennbar war.

Die mit Drahtgitter bespannte Alu-Konstruktion, man kann erkennen, was es werden soll.

Am Samstag Vormittag dann noch das Feed montiert. Nur, wohin mit dem 9cm Transverter? Es war Regen angesagt und das Gehäuse alles andere als regenfest. Also ab in den Keller und nach einer Weile suchen entpuppte sich eine leere Keksdose aus den Beständen der Ex-XYL als geeignet. Also fix ein paar passende Löcher in die Dose gebohrt, den Transverter rein (wie immer schlug Murphy mit Anthony’s Werkstattgesetz zu und eine der vier Schräubchen rollte irgendwo in eine Ecke) und die Löcher im oberen Teil mit Heißkleber abgedichtet.

Der 9cm Transverter in der Keksdose (Montageprobe)

Der Plan war, den Spiegel auf den UKW Mast bei DF0HQ zu montieren, wo zwar ein ungenaues Drehgerät, aber dafür ein umso stabilerer Mast vorhanden ist. Also Spiegel in’s Auto und Kletterzeug mitgenommen. Dann ging der Contest ging los. Also erst einmal ins Shack und 23/13 QSOs gefahren. Als die Ablösung gegen 18:30 da war dann noch Spiegel und Keksdose allein auf den Mast gehievt und angeschraubt.

Der Spiegel auf dem Mast, hinten am Spiegel die Keksdose mit dem Transverter

Um 20:00 war alles dran, es fehlten jedoch die letzten Meter Kabel: Für die 70cm ZF waren zwar ein paar Leitungen auf dem Mast in einem Kasten, aber noch ohne Stecker. Und die Steuerleitung fehlte ebenfalls. Jedenfalls war abends nichts mehr zu reißen, dafür war nun Zeit, etwas im Keller zu kramen und es fand sich neben einem passenden RG58-Stück unter anderem eine doppelt geschirmte Zweidraht Leitung aus Großrechnerzeiten, mal aus dem Schrott der TU Dresden gefischt, sollte als Steuerleitung passen.

Der Sonntag begrüßte dann mit starkem Regen. Mast war eigentlich tabu, da zu gefährlich. Kurz vor Mittag kam eine Regenpause und der Mast war hinreichend trocken. Jetzt schnell auf den Mast und die ZF angeschlossen, dazu noch eine Lötaktion am fest verlegten Kabel. Wieder fing es an zu regnen. Ein erster Test mit Stefan, DL4FNM – wir konnten ihn super hören aber er uns nicht. Also sollte die HF-Vox nicht funktionieren? Also im Regen nochmal auf den Mast (gesichert!) und die Steuerleitung schnell angeklemmt. Dank vorbereiteter Federklemmen aus dem Baumarkt ging das wenigstens schnell. Und dann: Ralf, DL4MW, konnte das erste 9cm QSO fahren!

Ralf, DL4MW auf 9cm im QSO mit Stefan, DL4FNM

Dank Stefan‘ Geduld und ein wenig Verrücktsein von mir war es dann endlich geschafft. Nur dass diesmal einige der produktivsten Stunden auch in den Contest hinein reichten.

Der Parabolspiegel hat trotz des engmaschigen Gitters übrigens kaum Windwiderstand und hat ein 5-Band-Feed (23/13/9/6/3cm) von DD7MH bekommen. Nach dem Juli-Contest werden wir wohl die anderen GHz Bänder mit auf den Spiegel legen. Und ein Tipp von Jürgen, DG0ONW sollte beim Schutz der PreAmps helfen: Alle GHz Bänder gleichzeitig auf PTT schalten, aber nur eins mit HF beaufschlagen. Zumindest hat das diesmal schon so funktioniert.

73, Jens/DH1AKY

Visits: 1945

Comments

( 2 )
  1. Stefan Jun 11th, 2021 21:43

    Vielen Dank, es war mir eine Ehre

    73 DL4FNM, Stefan

  2. DG0ONW Jun 19th, 2021 14:20

    Danke Steffen, ich lag in der 4. Etage im Krankenhaus und konnte wenigstens den Mast auf der Sturmheide sehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.